Alle Artikel von TechAdmin

Vorankündigung

Der Soltauer Shantychor feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden die Mitglieder des Chores mehrere musikalische Highlights präsentieren.

Der erste Höhepunkt findet am 05.05.2019 in Soltaus „Alter Reithalle“ statt. Das 6. Shantyfestival wird von 11.00 bis 18.00 Uhr über die Bühne gehen. Fünf Chöre, die sich der maritimen Musik verschrieben haben, werden gemeinsam das Programm gestalten. Der Shantychor aus Hemmoor, der Damen Shantychor „Die Seemöven“ aus Cuxhaven, der Seemannschor aus Hannover, der Heidjer Shantychor aus Buchholz und natürlich der Soltauer Shantychor werden jeweils ein interessantes Programm auf die Bühne bringen. In der Mittagszeit treten die „Linewalker“ des VfB Munster auf.

Das bei so einem Festival für das leibliche Wohl gesorgt ist, versteht sich von selbst. Erbsensuppe, Bratwurst und ein leckeres Kuchenbuffet stehen für die Gäste bereit. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag kann man einen ganzen Tag Spaß haben und gute Laune genießen.

Das zweite Highlight ist eine maritime Revue „Haifischbar“ am 19. und 20. Oktober 2019 in der Aula des Gymnasiums Soltau. Mit dieser Veranstaltung, die zusammen mit den Linewalkers des VfB Munster durchgeführt wird, begibt sich der Soltauer Shantychor auf Neuland, da hier durchaus auch tänzerische und schauspielerische Fähigkeiten gefragt sind. Man darf gespannt sein.

Ooh! Die FreizeitWelten der Hamburg Messe

Voll ins Schwarze traf der Soltauer Shantychor auch in diesem Jahr wieder mit seinen Auftritten bei der „Ooh! – Die FreizeitWelten der Hamburg Messe“ im Februar 2019.

Fernweh und karibisches Feeling hinterließ bei den Besuchern der Reisewelten das Lied „Bora, bora“, Solist Hans Löffler und „Hoch im Norden“ begeisterte wieder andere Besucher, die einen Besuch an der Küste bevorzugen.

Dieter Wyludda führte souverän durch die Programme und nach fünf Auftritten waren sich alle einig, ein gelungener, aber auch für den Chor, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, ein Tag mit besonderen Herausforderungen.

20 Jahre Soltauer Shantychor

Eine Erfolgsstory, die die Mitglieder des Soltauer Shantychores mit Stolz und Freude erfüllt. Am 13. Januar 1999 ging der Chor aus der Marinekameradschaft Scharnhorst hervor und verselbständigte sich. Fast auf den Tag genau lud der Vorstand nach zwanzig Jahren zu einem festlichem Empfang in das Vereinslokal Heide Hotel Anna ein, zu dem auch zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens erschienen waren.

In seiner Festrede ließ der 1. Vorsitzende Wilhelm Ruhkopf die Geschichte des Chores Revue passieren, mit den Höhepunkten der Konzertreisen nach Wien, Bad Schmiedeberg, Bad Zwischenahn sowie Auftritten bei der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin, auf der Reisemesse in Hamburg und bei der Jubiläumsveranstaltung der DGzRS in Bremerhaven. Außerdem hat der Chor in den 20 Jahren seines Bestehens rund 23.000 Euro gesammelt und der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger einen symbolischen Scheck anlässlich der Indienststellung des neuen Seenotrettungskreuzers Anneliese Kramer in Cuxhaven übergeben.

BürgermeisterRöbbert gratulierte im Namen der Stadt Soltau und gab der Hoffnung Ausdruck, dass der Chor auch in den kommenden Jahrzehnten in seinen überall geschätzten Konzerten Freude bescheren möge. Für den Heidekreis dankte Landrat Ostermann und betonte, dass die Auftritte des Chores im und außerhalb des Heidekreises viele Menschen begeistere und wünschte noch viele erfolgreiche Konzerte und Aktivitäten. Für die Marinekameradschaft Scharnhorst dankte Vorsitzender Hans-Heinrich Heuer , gleichzeitig auch Mitglied des Soltauer Shantychores, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Auch im Jubiläumsjahr 2019 sind große Vorhaben geplant, wie das 6. Shantyfestival in der alten Reithalle in Soltau am 05. Mai und eine maritime Revue am 19. und 20. Oktober in der Aula des Gymnasiums Soltau.

Die Veranstaltung klang aus mit launigen Beiträgen und Sketchen unserer Akkordeonspieler Walter Sobczak und Heinz-Peter Schmitz, wobei sich alle Teilnehmer einig waren, „eine gelungene Geburtstagsveranstaltung“.

Volles Haus beim Konzertnachmittag in Soltau

Unter dem Motto „Nimm uns mit Kapitän auf die Reise“ fand im Oktober 2018 im Forum der VHS Soltau ein maritimes Konzert des Soltauer Shantychores statt. Der Chor startete damit ein Pilotprojekt, bei einem Nachmittagskonzert ein breites Repertoire an maritimen Stücken zu vermitteln, das von „Santiano“ bis hin zu bekannten Seemannsliedern wie „“Heimweh nach St., Pauli“ oder „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ reichte. Darüber hinaus konnte sich jeder Besucher ein Stück aus einer Auswahl von zehn Liedern wünschen. Die beiden bestplazierten Liederwünsche wurden dann erfüllt.

Die vom Chor verbreitete tolle Stimmung sprang sehr schnell auf das Publikum über. Es wurde begeistert mitgesungen, geschunkelt und geklatscht. Zum Schluss waren sich alle einig, eine wunderbare Veranstaltung, die im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.

Scheckübergabe an die DGzRS

Genau 23.066,65 Euro sind durch die Sammlungen des Soltauer Shantychores in cirka 20 Jahren zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zusammen .gekommen. Ein guter Anlass, um in Cuxhaven auf dem vor einem Jahr in Dienst gestellten neuen Rettungskreuzer „Anneliese Kramer“ der DGzRS einen entsprechenden Scheck zu überreichen. Der cirka zwölf Millionen Euro teure Rettungskreuzer der 28-Meter-Klasse wurde ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert. Weiterlesen

Kurkonzert in Bad Zwischenahn

Kurkonzerte sind immer etwas besonderes bei den Auftritten des Shantychores. So auch ein gelungenes Konzert im April 2018 in Bad Zwischenahn, bei dem die „maritimen Jungs aus der Heidestadt“ viele Kurgäste und andere Besucher mit ihrer Musik erfreuten.

Vom Lied von den so gefürchteten Windstärken über das große Seemannslieder-Potpourri bis hin zum Hafenunterricht bekamen die fleißig mitschunkelnden und mitsingenden Besucher einen tollen Überblick über das Repertoire des Chores.

Gekonnt und humorig führte Dieter Wyludda durch das Programm, das mit zwei Zugaben und begeistertem Applaus der Besucher endete.